7. Mai | Aktionstag.

Gesicht zeigen. Für Inklusion. Kunst als Form des Protests.

Aktionstag
am 7. Mai 2022
von 11.00 bis 16.00 Uhr
Platz der Alten Synagoge in Freiburg

Gesicht zeigen. Für Inklusion. Kunst als Form des Protests.

Aktionstag
am 7. Mai 2022
von 11.00 bis 16.00 Uhr
Platz der Alten Synagoge in Freiburg

 

Liebe Freund*innen der Inklusion,

der Aktionstag steht vor der Tür und wir möchten Euch das ausführliche Programm ans Herz legen.

 
11.00 Uhr Eröffnung Aktionstag „Gesicht zeigen. Für Inklusion.”
 
Begrüßung Sarah Baumgart, kommunale Beauftragte für Menschen mit Behinderungen
Impuls Ulrich von Kirchbach, Erster Bürgermeister Stadt Freiburg
Gesicht zeigen Cornelia Bossert, bildung neu denken e.V. | die•inklusion
 
Anschließend Rundgang durch die Ausstellung
 
Ganztägig Mitmach-Aktion „Menschenrecht Inklusion. Wir machen das. Jetzt.” mit
„Speakers Corner” und Pop-up-Fotoaktion „Sichtbar für Inklusion.” 
 
 
ab 12.00 Uhr Sofa-Talks
 
12.00 Uhr Schule | Bildung inklusiv
Thelma Basil, Schulsozialarbeiterin, Migrant*innenbeirat Freiburg
Silke Donnermeyer-Weisser, Leiterin Amt für Schule und Bildung
Simone Ruser, Initiative Eltern für Inklusion Region Freiburg, bildung neu denken
 
Moderation: Edgar Bohn, Vorsitzender Grundschulverband Bund & Baden-Württemberg, bildung neu denkene. V.
 
12.45 Uhr Inklusive Quartiere |Sozialraum
Sabine Recker, Referat für bezahlbares Wohnen, Stadt Freiburg
Daniela Schmid, Vorsitzende Behindertenbeirat Stadt Freiburg
Nikoleta Wittmer, Vorsitzende der Initiative für Mehrsprachigkeit und interkulturelle Bildung, Migrant*innenbeirat Freiburg
 
Moderation: Cornelia Bossert, Dipl. Sozialarbeiterin (FH) / Projektmanagerin, die•inklusion
 
13.30 Uhr Diversität leben | Arbeit & Inklusion
Sofia Alemann, Agentur für Arbeit (Ausbildung von Azubis), Migrant*innenbeirat Freiburg
Sarah Baumgart, kommunale Behindertenbeauftragte der Stadt Freiburg
Carina Utz, Geschäftsleitung, systemische Beraterin, FLUSS e.V 
 
Moderation: Peter Merkel, Physiker (bac.) People Lead Automotive SORT, bildung neu denkene. V.
 
14.30 Uhr Verkehrswende inklusiv
Sarah Baumgart, kommunale Behindertenbeauftragte der Stadt Freiburg
Daniela Schmid, Vorsitzende Behindertenbeirat Stadt Freiburg
Barbara Schramkowski, Prof. für Soziale Arbeit, Fuß- und Rad-Entscheid Freiburg
 
Moderation: Cornelia Bossert, Dipl. Sozialarbeiterin (FH) / Projektmanagerin, die•inklusion
 
15.15 Uhr Schlussrunde: Inklusion - Quo vadis Freiburg?
Sarah Baumgart, kommunale Behindertenbeauftragte der Stadt Freiburg
Cornelia Bossert, Dipl. Sozialarbeiterin (FH) / Projektmanagerin, bildung neu denkene.V. | die•inklusion
Max Steiner, Koordinationsstelle Inklusion und Gesundheit Stadt Freiburg
 
16.00 Uhr Ende der Veranstaltung


Mit inklusiven Grüßen

Euer Team von bildung neu denken

PS Die Initiative "Fuß- & Radentscheid" wird ab 12.45 Uhr eine Kundgebung in der Rempartstraße abhalten und um 14.30 Uhr bei uns im Sofa-Talk vertreten sein. Eine gute Gelegenheit zwischen den Veranstaltungen zu pendeln:-)  

Veranstalter und Kooperationspartner:

bildung neu denken e.V. 
Behindertenbeirat der Stadt Freiburg: www.behindertenbeirat-freiburg.de
die•inklusion gGmbH: www.dieinklusion.de

Kontakt für Rückfragen:
Cornelia Bossert, Tel 0761 276239 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Inspirationen. Ideen. Lösungen.

 

Die Schrecken, die der Realismus der Pragmatiker angerichtet hat, lassen sich heute weltweit beobachten. Der Klimawandel, die wachsende soziale Verunsicherung und die eskalierenden Gewaltverhältnisse machen deutlich, dass einzig noch das von Idealen getragene Drängen auf Veränderung realistisch ist. Wenn die Welt in Flammen steht, ist es nicht länger hinzunehmen, dass notwendige Lösungen nur deshalb scheitern, weil für sie angeblich kein Geld vorhanden sei.
(Thomas Gebauer, Sprecher der Stiftung Medico International, Frankfurter Rundschau 23.09.19)